Was ist Hochschulpolitik?

Veraltetes Lernmaterial? Kein Platz und keine vernünftige Bücher in der Bibliothek? Das BAföG fließt nicht so wie es sollte? Die Wohnungen in Frankfurt sind unbezahlbar? Die Korrekturzeiten dauern ewig und du fragst Dich, ob du noch Deinen 80. An der Uni feierst? Dann bist du bei uns richtig! Denn die meisten Probleme an der Hochschule lassen sich lösen! Oftmals sind es Probleme, die in den Gremien mit den Lehrenden, der Verwaltung oder der Technik geklärt werden können. Zum Teil ist es aber auch notwendig, landesweite bzw. bundesweite Regelungen oder die Finanzierung der Hochschulen zu verändern. Daran können und werden wir aber gemeinsam arbeiten. Wir setzen uns dafür ein, dass mehr Geld in Bildung fließt und Lehrpersonal besser ausgebildet und gerecht entlohnt wird. Ebenso liegt es an uns, dafür zu sorgen, dass Bildung allen Menschen ermöglicht wird und nicht an der sozialen Herkunft hängt, wie es in Deutschland leider noch der Fall ist.

Und was macht das hochschulpolitische Referat?

Wir sind die Schnittstelle zu den verschiedenen Bereichen und Gremien der Hochschule und den hochschulpolitischen Strukturen außerhalb unserer Hochschule. Innerhalb der Hochschule sind für uns Anlaufstellen, wie z.B. Fachschaften, Senat oder Hochschulpräsidium, wichtig. Außerhalb der Hochschule vernetzen wir uns zum Beispiel mit anderen Studierendenvertretungen, Gewerkschaften, hochschulpolitischen Bündnissen etc. Zudem versuchen wir auf Wissenschaftsministerien (auf Bundes- und Landesebene) bzw. die Gesetzgebung im Allgemeinen, aber auch auf politische Verbünde (wie den Wissenschaftsrat, Akkreditierungsrat, Hochschulrektor*innenkonferenz oder Kultusminister*innenkonferenz) einzuwirken.

Was bringt dir Mitarbeit im Referat?

Die Arbeit im Referat nützt allen! Den Student*innen als Gruppe, der Gesellschaft und natürlich dir ganz persönlich. Wer die Hochschule verbessern möchte, erwirbt auch viele Kompetenzen und hat natürlich viel Spaß. Denn über die hochschulpolitische Arbeit lernst du nicht nur viele interessante Kommiliton*innen aus anderen Fachbereichen kennen, du machst auch gute Bekanntschaften mit Professor*innen und Mitarbeiter*innen. Wer sich im AStA einbringt, lernt daher nicht nur politisches Arbeiten von der Pike auf, sondern erwirbt auch organisatorische Fertigkeit, wenn wir Workshops, Demos oder andere Events veranstalten. Es muss fast nicht erwähnt werden, dass Teamfähigkeit, Kompromissbereitschaft, Kommunikationsfähigkeiten wie Präsentieren und Verhandeln in der alltäglichen Arbeit angeeignet werden. Vor allem aber wächst du in ein Team hinein, auf das du dich verlassen kannst und das sich auch außerhalb der Arbeit unterstützt.

Zudem achten immer mehr Arbeitgeber*innen auf starke Persönlichkeiten, die sich im Alltag schon bewiesen haben. Durch Partizipation wird dein Charakter gestärkt und deine Persönlichkeit weitergebildet.

Bildung betrifft uns alle, deswegen ist es sinnvoll, sich auch politisch daran zu beteiligen. Auch entwickelt sich das Bildungssystem stetig weiter  und durch Mitwirkung können wir mitbestimmen, in welche Richtung es gehen soll.

Was sind aktuelle Projekte des Referats?

  • Wie können wir unsere Studiengänge mitgestalten?
  • Landtagswahl 2018 in Hessen: Was ist uns wichtig und wie machen wir darauf aufmerksam?
  • Tutor*innengehälter erhöhen
  • Vernetzung der Fachschaften
  • Schaffung von Transparenz in den Gremien
  • Wohnpolitik
  • Studienfinanzierung und BAföG
  • Einsatz für die Verbesserung der Lehrbedingungen durch die Aufstockung des Hochschulpersonals
Wo ihr uns findet?

Gebäude 5 (rotes Haus), 1. Stock

Kontakt

AStA Frankfurt University
Kleiststraße 5
60318 Frankfurt am Main

 (069) 1533 32 62
 hopo@asta-fra-uas.de